Menü

Selbstgemachtes

allerlei Leckeres

Im Laufe des Jahres verarbeiten wir, gemeinsam mit unserne Gästen, immer wieder was die Natur uns leckeres bietet:

  • Kuhle Kukies
  • Mascarpone Blütenbällchen
  • Rosenzucker
  • Ringelblumencreme, Tannenspitzengelee, Kräutersalz, versch. Senfe
  • Giersch-Minzblättchen, Stockbrot
  • frischer selbstgepresster Apfelsaft, Fruchtaufstriche von frisch gesammelten Beeren
  • selbst gemachte Schwarzwälder Kirschtorte
  • Pfefferminz-Apfelgelee, Blütengelee

…und vieles mehr wird ausprobiert.

Eindrücke wenn die Gäste und wir aktiv sind

2017 neu: Duschgel und Schupfnudeln herstellen. Hamburgerbrötchen, Ofengemüse und Butterkuchen im Holzofen gebacken

mit viel Freude wird Duschgel hergestellt. Oder selbst die schwäbische Spezialität Schupfnudeln mit Sauerkraut am Grill gegart. Von den Gästen haben wir die Variante mit Apfelmus gelernt – ein tolles geben und nehmen.

Vielen herzlichen Dank für die schönen gemeinsamen Stunden!

Kuh-les Goldstück / Kuh-les Gartenglück / Kuh-ler Grüner Feger

… sind die Bezeichnungen für unseren Gentechnik freien Rohmilch Schnittkäse aus unserer eigenen Milch.

Herr Merck war mit seiner mobilen Hofkäserei bei uns am Betrieb und hat aus 600 l Rohmilch einen super leckeren Schnittkäse Tilsiter Art gemacht. Der nun auf unsre Gäste wartet um den Urlaub mit einem echten Gaumengenuß zu bereichern.

Brennnesselsalz

Ich habe gestern sehr viele Brennnessel-Samen geerntet. Die werden jetzt getrocknet. Achtung: vorher draußen auf einem Blatt Zeitungspapier ausbreiten, damit alles was krabbelt flüchten kann!
Dann vermische ich die Samen mit Salz und verwende es zum Würzen, für Salate, aufs Brot. Enthält sehr viele Vitalstoffe.

Brennnesselsalz
50 g Marken Jodsalz
50 g Brennesselblätter
Im Mörser ganz fein bearbeiten

Hefequarkteig

Dieses superleckere Rezept das einfach sehr gut gelingt hab ich von der Firma Häusler in Heiligkreutztal die Backöfen, Teigmaschinen.
Vielen herzlichen Dank

Zutaten:
850 g Mehl Type 550
130 g. Zucker
130 Butter
250 g Magerquark
2 Eier
50 g Hefe
15 g Salz
200 ml warmes Wasser

Zubereitung:
Alle Zutagen 8 bis 10 Minuten in der Knetmaschine intensiv kneten. Anschließend 30 Min. ruhen lassen. Den Teig ca 1/2 bis ¾ cm stark auswellen. Mit der jeweiligen Form ausstechen, z.B. Gänse, Hühner, Osterhasen, Weihnachtsmänner, Herzen, Kühe … ausstechen. Die Form vor dem ausstechen kurz in Mehl tauchen, damit der Teig nicht klebt.

Nach dem Ausstechen mit Ei abstreichen und noch mal 10-15 Min gehen lassen. Mit Rosinen oder
Hagelzucker verzieren.

Im Normalen Haushaltsbackofen ca 10-15 Min bei 210 ausbacken. Nach dem Backen mit warmer flüssiger Butter bestreichen und in Vanillezucker drehen.
Oder mit Küvertüre bestreichen- je nach Lust und Geschmack.

Viel Spaß beim ausprobieren.

Rezept als PDF herunterladen

Stockbrot

Wichtig: alle Zutaten müssen die gleiche Temperatur haben!

1 Kg Weizenmehl 1050 er Ausmahlungsgrad
500 g Weizenmehl 405 er Ausmahlungsgrad
500 g Roggenvollkornmehl
2 Pk Trockenhefe
1 Kaffeelöffel Salz
3 Eßl. Zucker
1 Hand voll Sonnenblumenkerne
Wasser Menge variiert – kommt auf die Mehleigenschaften an
Einen Teig kneten – bis dieser sich vom Schüsselrand löst und nicht mehr an den Händen klebt
3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen

Kann dann zum Stockbrot machen verwendet werden
Kleine Portion Teig entnehmen zu einer Rolle formen und um den Stock wickeln
In der Glut garen und nicht am offenen Feuer verbrennen
Brot ist gar wenn es sich ohne Rückstände vom Stock löst
Kann mit frischer Butter , Marmelade, Nutellea oder Würstchen
gefüllt werden
Gutes Gelingen – Viel Spaß und guten Appetit!

Rezept als PDF herunterladen

Weiße Schoko-Pralinen

200 g weiße Schokolade
100g Puderzucker
6 Eß leicht erwärmtes Kirschwasser
200 g halbe Walnüsse

Schokolade schmelzen, Puderzucker und Kirschwasser unterrühren.
Masse etwas abkühlen lassen.
Mit dem Kaffeelöffel kleine Plätzchen auf ein Pergamentpapier setzten und eine halbe Walnuss oben auf setzen und trocknen lassen.

Rezept als PDF herunterladen

Brotteig

Wichtig: alle Zutaten müssen die gleiche Temperatur haben

1 Kg Weizenmehl 1050 er Ausmahlungsgrad
500 g Weizenmehl 405 er Ausmahlungsgrad
500 g Roggenvollkornmehl
2 Pk Trockenhefe
1 Kaffeelöffel Salz
3 Eßl. Zucker
1 Hand voll Sonnenblumenkerne
Warmes Wasser Menge variiert – kommt auf die Mehleigenschaften an

Einen Teig kneten – bis dieser sich vom Schüsselrand löst und nicht mehr an den Händen klebt
3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen
Teig nochmals kurz aufschlagen und dann Weckle ausformen und zu einem Wagenrad auf ein bemehltes Backblech legen. In der Mitte mit einem Brötchen beginnen, zweite Runde
Brötchen im Kreis um das erste legen.
Ausgeformte Brötchen nochmals ca 30 Minuten in der Wärme gehen lassen
Dann bei 150 Grad ca 30 Minuten ausbacken.
Eine Tasse mit Wasser in den Backofen geben – gibt eine schöne Kruste

Gutes Gelingen – Viel Spaß und guten Appetit wünscht Dorothee Hirschfeld!

Rezept als PDF herunterladen

Schwarzwälder Kirschtorte

Hier findet Ihr das Rezept für die Schwarzwälder Kirschtorte:

Rezept als PDF herunterladen